Anleitungen · DIY/Basteln

Nikolaus bzw. Früher war alles besser

tuerchen

Liegt es an meinem fortschreitenden Alter, oder ist es tatsächlich so, daß „früher alles besser war“?

In meiner Kindheit gab es in Wien genau einen Weihnachtsmarkt, das war der große Christkindlmarkt vor dem Rathaus. Jeder Besuch war etwas ganz Besonderes! Heute ist ganz Wien ein einziger Weihnachtsmarkt, unterbrochen von wenigen marktfreien Flecken. Obwohl das Angebot an Weihnachtsmärkten enorm ist, ist jeder einzelne Markt abends und am Wochenende furchtbar überlaufen. Man muss sich lange für Essen und Trinken anstellen, teilweise kommt man gar nicht bis zu den Ständen. Weihnachtliche Stimmung kommt da nicht auf.

Auf den Einkaufsstraßen herrscht Chaos. Dauerbeschallung durch die immer gleichen Weihnachtslieder, Menschenmassen, die vorm Punschtrinken noch schnell Weihnachtsgeschenke besorgen wollen.

Auch bei der Weihnachtsbeleuchtung gilt „nur ja nicht zu wenig“. Wieder zurück in meiner Kindheit: da hatte kein Privathaushalt eine Weihnachtsbeleuchtung. Da war es etwas Besonderes durch die Straßen in der Innenstadt zu flanieren und die Lichter zu bestaunen.

Als Kind macht man sich keine Gedanken darüber, wieviele Kalorien in einem einzigen Vanillekipferl versteckt sind. Meine Mama hat alle Briefe aufgehoben, die ich ans Christkind geschrieben habe. Das war immer so aufregend! Der Brief lag oft tagelang im Fenster und wurde nicht abgeholt. 🙂

In der Nacht von 5. auf 6. Dezember haben meine Schwester und ich unsere Stiefel schön geputzt und vor die Wohnungstür gestellt. Wie wunderschön war das doch, als wir am nächsten Morgen sofort rausgelaufen sind und die liebevoll mit Geschenken aufgefüllten Stiefeln sahen.

Wie viele Kinder schauen heute nach, ob der Nikolo etwas in ihre Stiefel gelegt hat?

Je hektischer die Weihnachtszeit „draußen“ ist, um so besinnlicher gestalte ich mir den Advent in meinen eigenen vier Wänden. Kekse backen wird groß zelebriert, die Wohnung wird geschmackvoll geschmückt und die Weihnachtsgeschenke werden selbst gemacht. Genäht oder gebastelt, gekocht oder gebacken. Heutzutage wo jeder alles hat und nichts braucht, ist eine selbstgefertigte Kleinigkeit oft viel mehr wert.

Jasmin-Charleen von www.jasmincharleen.de hat einen Blogger-Adventskalender organisiert – am heutigen Nikolaustag darf ich das Türchen öffnen. Passend zu meinem Blog versteckt sich hinter der 6. Tür natürlich etwas Selbstgenähtes. Hier findet Ihr die Türchen 1-5 🙂

Ich zeige, wie ein selbstgenähter Nikolausstiefel entsteht und weil ja bald Weihnachten ist gibt es diesen auch zu gewinnen!

Den Stiefel habe ich mir nach Inspirationssuche auf Pinterest selbst gezeichnet!

Los geht’s!

stiefelb-2_mini

stiefel-2_mini

Wer will diesen Nikolausstiefel gewinnen? Sagt mir in den Kommentaren hier am Blog oder auf Facebook, was unbedingt in einen Nikolausstiefel hinein gehört!

Verlinkt zu Creadienstag und

alles-liebe

Ein Kommentar zu „Nikolaus bzw. Früher war alles besser

  1. In meinen Nikolausstiefel gehören in jedem Fall Nüsse, eine Mandarine und ein leckerer Lindt Schokonikolaus! In diesem Jahr hat mein persönlicher Nikolaus ein Märchenbuch für kuschelige Abende vor dem Kamin dazu gepackt! Über so einen schönen selbstgenähten Nikolausstiefel über dem Kaminsims würden wir uns sehr freuen! Grüße von der Ostsee 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s