Allgemein · Oberteile

Darf ich vorstellen? Lady Carolyn!

Wenn ich überlege, nach welchen Schnitten ich am liebsten nähe, fällt mir die Aufteilung ganz leicht:

Zeitschriften – allen voran Burda und Ottobre

Bücher – meine Favoriten sind die Bücher von Rosa P.

Kopien von alten Kleidungsstücken

Ebooks kaufe ich selten – das ist wie bei normalen Büchern. Ich habe zwar einen Kindle, aber am liebsten halte ich ein „richtiges“ Buch in Händen. Durch Probenähen komme ich oft zu Ebooks mit Schnitten, die mir gut gefallen. Ich bewerbe mich nur dann, wenn mir der zu testende Schnitt gefällt.

Ein Schnitt geisterte aber lange durch die Nähbloggerwelt, der mich sofort faszinierte: Lady Carolyn von Mia Luna. Der außergewöhnliche Ausschnitt hat mich sofort begeistert. Trotzdem habe ich es nicht geschafft, den Schnitt zu kaufen. Während eines Kurzbesuchs in Lübeck habe ich in einem Stoffladen genau diesen Schnitt als Papierschnitt entdeckt und sofort zugeschlagen.

Auch der Papierschnitt musste einige Zeit auf seinen Einsatz warten. Das besondere Goodie an Mia Lunas Schnitten: es gibt eine ausführliches Anleitung auf Youtube. Gerade für Anfänge super lehrreich, der Schnitterstellerin bei der Erstellung des Oberteils zuzusehen. Ich habe bei den Videos echt viel gelernt!

Das Probestück ist nicht ganz auf Anhieb gelungen. Das Vorderteil war einfach zu groß und konnte nur durch eine Kellerfalte gerettet werden, mir gefällt es auch so und trage es gerne.


Die zweite Lady Carolyn ist einfach perfekt – das behaupte ich wirklich selten von einem selbstgenähten Werk 😉

Ich habe sogar eine Paspel – meine erste Paspel ever – in den Ausschnitt verarbeitet. Dank Instagram-Umfrage habe ich mich auch schnell für die passenden Knöpfe entschieden!

Seufz, ich habe noch so viele Variationen der Lady Carolyn im Kopf! Einsatz mit Webware, lange Ärmel, Spitze, trachtig, …

Im Rahmen der Makerist-Aktion habe ich mir auch den Schnitt Lady Mariella zugelegt. Hat auch das Potential einer meiner Lieblingsschnitte zu werden.

Die Fotos sind vergangenes Wochenende beim Wellnessen in Retz entstanden. Es war wirklich verdammt kalt!Für die Nicht-Österreicher: Retz liegt nördlich von Wien, fast schon an der tschechischen Grenze. Der Ort gehört zum Weinviertel – ich muss also nicht weiter erwähnen, dass es dort sehr sehr gute Weine gibt, oder? 😉

 

img_2763-2 img_2764 img_2770 img_2771

Meine wunderbare Lady Carolyn verlinke ich fix zu meinem ersten MeMadeMittwoch 2017 – wo heute das Lieblingsstück 2016 gesucht wird. Bei mir ganz eindeutig das Baukastenkleid von Rosa P. 🙂 Auch so ein vielseitiger Schnitt mit unzähligen Variationsmöglichkeiten.

IMG_2055_mini

alles-liebe

Weiters verlinkt zu Create in Austria – der Linkparty für alle kreativen Österreicher 🙂

2 Kommentare zu „Darf ich vorstellen? Lady Carolyn!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s