Allgemein · Reisen

Wien, meine Heimat

Passend zur Urlaubszeit hat Charnette von www.wiraufreise.de eine Blogparade zum Thema „Heimatliebe“ gestartet. Denn: wozu in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nahe liegt? Sehr gerne beantworte ich ihre 11 Fragen!

 

1. Was ist für dich Heimat, was bezeichnest du als deine Heimat?

Heimat ist, wo meine Familie ist! Und meine Familie hat schon immer in Wien gewohnt, ich könnte mir nicht vorstellen woanders zu leben.

Ich wohne ganz in der Nähe von Schönbrunn – durch die optimale Anbindung ans Öffentliche Verkehrsnetz bin ich in zwanzig Minuten in der City und in noch kürzerer Zeit im Grünen. Wien bietet alles, was ich mag: Theater, Museen, Shopping, tolle Lokale und vieles mehr.

Blick auf den Stephansdom

2. Wo liegt deine Heimat? Beschreibe die geographische Lage.

Ich denke mal, jeder weiß wo Wien, die Hauptstadt von Österreich, liegt!

3. Nenne drei Highlights, die jeder Tourist unbedingt besuchen muss.

Drei Highlights nur? Das wird schwierig 😉 Da wären natürlich die Hauptsehenswürdigkeiten, die jeder Wientourist gesehen haben sollte. Ich empfehle:

Schloss Schönbrunn: Besichtigung des Schlosses und Spaziergang durch den Park, am besten rauf auf die Gloriette und ein Kaiserfrühstück genießen.

Schloss Schönbrunn
Die Gloriette

Riesenrad: eins der Wahrzeichen von Wien. Während der Fahrt mit dem Riesenrad hat man einen wunderbaten Blick über Wien.

Fiakerfahrt durch die Innere Stadt: Die Fiaker gehören einfach zum Stadtbild – während der Fahrt durch die Innenstadt kommt man an allen Sehenswürdigkeiten vorbei und bekommt vom Kutscher interessante und witzige Infos.

4. Was kann man mit Kindern einen Tag lang machen?

Ich habe zwar selbst keine Kinder, aber in Wien gibt es sehr viel Action für Kinder.

Tiergarten Schönbrunn: das wohl beliebteste Ziel. Zurecht, der Zoo ist wunderschön und tiergerecht angelegt, da haben auch die Eltern etwas davon.

Der Wiener Prater: Rummelplatz mit viel Atmosphäre, ganz in der Nähe ist auch die „Wiener Filiale“ von Madame Tussauds.

Weitere Möglichkeiten: Haus des Meeres, Therme Wien oder Zoom, das Kindermuseum

Denkmal von Johann Strauß im Stadtpark

5. Es regnet in strömen, was könnt ihr als Schlecht-Wetter-Programm empfehlen?

Es gibt so viele Museen in Wien – da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Empfehlenswert auf jeden Fall die Albertina nahe der Oper. Neben wechselnden Ausstellungen gibt es Dauerausstellungen und die wunderschönen Prunkräume zu besichtigen.

Prunkräume in der Albertina
Kunsthistorisches Museum

  

Nach dem Kulturgenuss bietet sich ein wenig Shoppen an. Exklusiv auf der Kärntner Straße, günstiger auf der Mariahilfer Straße, oder in einem der vielen Einkaufscenter.

6. Welche kulinarischen Köstlichkeiten müssen unbedingt probiert werden und wo?

Wiener Schnitzel beim Figlmüller – unbedingt Tisch reservieren, sonst stehst du stundenlang an!  Original Sacher Torte im Sacher oder die Haustorte im Demel, und  in einem der vielen Kaffeehäuser einen Melange trinken. Nähe Prater im Schweizerhaus eine Stelze essen und Bier trinken.

7. Welches Hotel kannst du empfehlen?

Stilvoll im Parkhotel Schönbrunn – wunderschönes altes Hotel in hervorragender Lage beim Schloss Schönbrunn. Es besteht sogar die Möglichkeit, in einer Suite direkt im Schloss zu übernachten – ist allerdings nur etwas für Menschen mit großer Brieftasche.

Seitenansicht der Staatsoper

8. Wo befindet sich dein absoluter Lieblingsplatz und warum ist es dein Lieblingsplatz?

Schönbrunn – quasi „mein“ Park in der Nähe. Ob sportlich zum Laufen, gemütlich zum spazieren oder nach dem Büro mit Picnic. Mit Freundinnen treffen und durchspazieren. Oder von Zeit zu Zeit eine  Führung durch das Schloss machen. In der Vorweihnachtszeit gibt es den schönsten Weihnachtsmarkt Wiens vor dem Schloss.

9. Was ist der absolute Geheimtipp, der in keinem Reiseführer beschrieben ist?

Nachdem es so viele Reiseführer über Wien gibt, bezweifle ich, dass es einen absoluten Geheimtipp gibt. Ich würde aber Time Travel im ersten Bezirk empfehlen – eine virtuelle Zeitreise durch die Geschichte Wiens.

10. Was ist die schönste Veranstaltung des Jahres?

Christkindlmarkt in der Vorweihnachtszeit – wenn die ganze Stadt wunderschön beleuchtet ist, die Schaufenster geschmückt sind und es überall nach Glühwein und Langos riecht.

Die größte Veranstaltung ist mit Sicherheit der Wiener Opernball – sehe ich wenn überhaupt aber nur im Fernsehen, oder ärgere mich weil die Straßen wegen des Balles gesperrt sind.

Christkindlmarkt vor dem Wiener Radhaus

11. In welcher Jahreszeit ist es in deiner Heimat am schönsten und warum?

Wien ist zu jeder Jahreszeit schön!

Im Frühjahr die ersten Sonnenstrahlen in einem der vielen Parks genießen, zb Stadtpark oder Volksgarten.

Im Sommer an lauen Abend am Spittelberg oder Naschmarkt essen, trinken und das Leben genießen.

Im Herbst durch den Lainzer Tiergarten wandern und die Natur erleben.

Im Winter durch die wunderschön beleuchtete Innenstadt laufen.

 

Ein bekannter Slogan lautete: Wien ist anders – wie auch immer das gemeint sein mag. Wien ist auf jeden Fall meine absolute Traumstadt!

Auf www.wiraufreise.de findet ihr die gesammelten Werke rund um die Heimatliebe!

 

 

 

 

 

 

Ein Kommentar zu „Wien, meine Heimat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s