Nähen · Oberteile · Reisen/Ausflüge/Wien

Dirty Dancing – mit Ottobre Cardigan Nr. 3

Wer meinen Blog verfolgt weiß, dass ich Musicals sehr mag. In meiner wilden Jugend – hüstel – habe ich mir das Musical „Elisabeth“ weit über 60 mal angesehen. Städtereisen, vor allem nach Deutschland, verbinde ich immer gerne mit Musicalbesuchen. So habe ich vor vielen Jahren im Zuge einer Hamburgreise auch das damals ganz neue Musical „Dirty Dancing“ angesehen. Wobei es sich eigentlich nicht um ein Musical handelt – vielmehr ist es eine Bühnenshow. Ziel der Show ist es, den Film so detailgetreu wie möglich auf die Bühne zu bringen – daher singen die Hauptdarsteller (wie im Film) auch nicht, sondern extra Sänger.

Groß war die Freude, als wir Freikarten für die Wien-Premiere von „Dirty Dancing“ gewonnen haben – der Film feiert heuer übrigens sein 30-jähriges-Jubiläum.

Den Film kennt jeder und hat ihn zumindest einmal – Männer vielleicht nicht freiwillig – gesehen. Ist einfach ein absoluter Klassiker der Filmgeschichte.

Die Show hat den Film 1 zu 1 auf die Bühne gebracht – es ist als wäre man als Zuschauer mitten im Ferienresort der Kellerman’s im Jahre 1963. Es gibt heiße Tanzszenen zu kubanischen Rhythmen,  Mambo und Salsa. Auch der Humor kommt nicht zu kurz, die meisten Lacher gibt es, wenn Baby’s Schwester ihren Hawaii-Gesang zum Besten gibt.

Das Bühnenbild ist liebevoll dem Film entnommen – drehbare Häuserhälften machen das Ganze sehr interaktiv. Besonders gelungen ist die Szene, wo Jonny mit Baby die Hebefigur im Wasser trainiert.

Highlight des Abends ist natürlich die Endszene: „Time of my Life“ mit der Hebefigur, die längst Kultstatus erreicht hat. Wenn Jonny sagt: „Mein Baby gehört zu mir, ist das klar?“ johlen die Zuschauer – ok, hauptsächlich die Frauen – auf 🙂

Negativ ist mir nur aufgefallen, dass nicht alle Darsteller wirklich gut deutsch sprechen bzw. manche Lieder deutsch gesungen werden und kaum verständlich sind. Man darf sich einfach nicht ein typisches Musical mit viel Gesang erwarten – der Schwerpunkt liegt eindeutig auf den Tanzszenen. Wie anfangs erwähnt singen die beiden Hauptdarsteller Baby und Jonny gar nicht.

Zu meinem selbstgenähten Outfit:

Das blaue Oberteil habe ich schon vor längerer Zeit genäht, trage ich immer wieder sehr gerne – hier geht’s zum ursprünglichen Post. Der rote Cardigan ist eine weitere Version meiner Lieblings-Ottobre-Weste, hier gibt’s Variante rot/weiß und hier in grau.

Bis 18. Februar 2018 könnt Ihr Euch das Musical noch in der Wiener Stadthalle ansehen – am Valentinstag gibt es Specials 😉

Hand hoch! Wer hat die Film öfters als 3 mal gesehen?

 

 

2 Kommentare zu „Dirty Dancing – mit Ottobre Cardigan Nr. 3

  1. Wau muss ein toller Abend gewesen sein. Nach deinem Bericht muss ich mir auch unbedingt Dirty Dancing ansehen😊. Und die cardigan steht dir einfach fantastisch. Danke für den Beitrag. lg Bambi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s